SFC Energy AGEI Kaufen
08.12. 16:47 23,375€ +1,85%
15.11. 07:30

EQS-News: SFC Energy AG mit anhaltendem Wachstum im Neun-Monatszeitraum 2022 - Dynamische Nachfrage nach Brennstoffzellen liefert Rekordquartal - Prognose am oberen Ende der Bandbreite konkretisiert (deutsch)


SFC Energy AG mit anhaltendem Wachstum im Neun-Monatszeitraum 2022 - Dynamische Nachfrage nach Brennstoffzellen liefert Rekordquartal - Prognose am oberen Ende der Bandbreite konkretisiert

^
EQS-News: SFC Energy AG / Schlagwort(e):
Quartals-/Zwischenmitteilung/9-Monatszahlen
SFC Energy AG mit anhaltendem Wachstum im Neun-Monatszeitraum 2022 -
Dynamische Nachfrage nach Brennstoffzellen liefert Rekordquartal - Prognose
am oberen Ende der Bandbreite konkretisiert

15.11.2022 / 07:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

SFC Energy AG mit anhaltendem Wachstum im Neun-Monatszeitraum 2022 -
Dynamische Nachfrage nach Brennstoffzellen liefert Rekordquartal - Prognose
am oberen Ende der Bandbreite konkretisiert

* Konzernumsatz wächst um 37,2 % auf TEUR 63.776 (9M/2021: TEUR 46.476)

* EBITDA bereinigt mit +27,2 % auf TEUR 7.366 (9M/2021: TEUR 5.789)

* Starkes Wachstum des Segments Clean Energy um 45,0 % auf TEUR 43.918
(9M/2021: TEUR 30.280)

* Weiterhin hohe Auftragsdynamik - Auftragseingang bei TEUR 88.290
(9M/2021: TEUR 59.940)

* Q3/2022 ist bestes drittes Quartal der Unternehmensgeschichte

* Nordamerika- und Industrie-Geschäft als Treiber für Umsatzschub

* Prognose 2022 auf Basis der erfreulichen Geschäftsentwicklung am oberen
Ende der prognostizierten Bandbreite konkretisiert

Brunnthal/München, Deutschland, 15. November 2022 - Die SFC Energy AG
("SFC", F3C:DE, ISIN: DE0007568578), ein führender Anbieter von Wasserstoff-
und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile
Hybrid-Stromversorgungslösungen, veröffentlicht heute ihren
Neun-Monatsbericht 2022.

Vorstandsbericht

Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG: "Wir liegen bei der
Geschäftsentwicklung am oberen Ende unserer Erwartungen und konnten den
Umsatz im Neun-Monatszeitraum um deutliche 37,2 % steigern. Das starke
Wachstum im dritten Quartal 2022, in dem wir gegenüber dem Vorjahreszeitraum
um 67 % zulegen konnten, hat das Gesamtwachstum im Vergleich zu den
vorangegangenen Quartalen weiter beschleunigt.

Rückblickend erzielte SFC Energy das beste dritte Quartal seiner
Unternehmensgeschichte. Die erfreuliche Entwicklung ist Ausdruck für die
weiter steigende Nachfrage nach unseren Wasserstoff- und
Methanol-Brennstoffzellen als saubere, effiziente und verlässliche
Energieerzeugungstechnologie sowie nach unseren hocheffizienten
Power-Management-Lösungen. Wir konnten im aktuellen Vergleichsquartal die
Erlöse bei Clean Energy um 58 % (9M/2022: +45 %) und bei Clean Power
Management sogar um 89 % (9M/2022: +22 %) steigern. Letzteres u. a. aufgrund
eines von COVID-19 und Herausforderungen bei Lieferketten geprägten dritten
Quartals 2021. Besonders erfreulich entwickelte sich das
Nordamerikageschäft, wo sich der Umsatz mit +121 % im dritten Quartal mehr
als verdoppelt hat (9M/2022: +63 %). Auch das Europageschäft bleibt mit
einer Zunahme von 27 % im dritten Quartal 2022 auf starkem Wachstumskurs.
Während insgesamt die industriellen Anwendungen zulegten, blieben die
Bereiche Öffentliche Sicherheit und Endkundenmärkte sowohl im dritten
Quartal wie auch im Neun-Monatszeitraum hinter den Erwartungen, weshalb das
erzielte Wachstum noch höher zu werten ist.

Unsere langfristige Motivation speist sich aus der Vision, einen messbaren
Beitrag zum globalen Race-to-Zero und zur Klimaneutralität für künftige
Generationen beizusteuern. Diese teilen wir ebenso mit unseren Kunden, die
auf unsere umweltfreundlichen und effizienten Brennstoffzellen setzen. So
konnten wir uns im August Folgeaufträge unseres langjährigen Partners
Oneberry Technologies aus Singapur für EFOY Brennstoffzellen sichern. Das
erneute Vertrauen von Oneberry zeigt die Kundenzufriedenheit mit unseren
Brennstoffzellenlösungen. Insgesamt spüren wir eine dynamische Nachfrage bei
der Vernetzung von nachhaltig gewonnener Energie und IoT-Themen wie zum
Beispiel einer zuverlässigen Überwachungstechnik.

Nach wie vor richten wir unser Augenmerk auch auf die globale
Lieferkettensituation. Im dritten Quartal verzeichneten wir Verschiebungen
im Umsatz in Höhe von rund EUR 2,0 Mio. bis EUR 3,0 Mio., aufgrund von
Lieferterminverzögerungen bei Leistungselektronik-Bauteilen. Durch den
dauerhaft hohen Lagerbestand an kritischen Komponenten, wie auch durch ein
weiterhin gezieltes Near- und Onshoring in der Beschaffung konnten wir
stärkere negative Auswirkungen abfedern. Um in Zukunft noch besser und
flexibler auf Lieferverzögerungen reagieren zu können, eröffnen wir am
deutschen Standort Kirchheim bei München ein zentrales Logistiklager. Damit
heben wir unsere Logistik- und Distributionsprozesse auf ein neues Level."

Umsatzentwicklung

SFC Energy erzielte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2022
einen konsolidierten Umsatz von TEUR 63.776 (9M/2021: TEUR 46.476) und damit
ein deutliches Plus von 37,2 % gegenüber der Vorjahresperiode. Diese
erfreuliche Entwicklung ist sowohl auf ein äußerst starkes organisches
Wachstum des Segmentumsatzes Clean Energy zurückzuführen, welcher im
Vergleich zum Vorjahr um 45,0 % gesteigert werden konnte, als auch auf ein
starkes Umsatzwachstum von 22,6 % im Segment Clean Power Management.

Umsatz nach Segmenten (in TEUR) 9M/2022 9M/2021
Clean Energy 43.918 30.280
Clean Power Management 19.858 16.196
Gesamt 63.776 46.476
Segmententwicklung

Clean Energy

Das Segment Clean Energy erwirtschaftete im Neun-Monatszeitraum aufgrund der
anhaltend starken Nachfrage nach Brennstoffzellenlösungen - insbesondere für
industrielle Anwendungen - ein deutliches Umsatzwachstum von 45,0 % auf TEUR
43.918 gegenüber TEUR 30.280 in der Vorjahresperiode. Das Segment konnte
seinen Umsatzanteil am Gesamtkonzern im Berichtszeitraum weiter auf 68,9 %
(9M/2021: 65,2 %) ausbauen.

Clean Power Management

Nach einem herausfordernden Beschaffungsumfeld im ersten Halbjahr legte das
Segment Clean Power Management im dritten Quartal 2022 deutlich zu. Das
Segment erzielte im Neun-Monatszeitraum ein Umsatzwachstum von 22,6 % auf
TEUR 19.858 (9M/2021: TEUR 16.195). Der Anteil des Segments am Konzernumsatz
belief sich im Berichtszeitraum auf 31,1% (9M/2021: 34,8 %).

Ergebnisentwicklung

Im Zuge der dynamischen Geschäftsentwicklung setzte die SFC ihr
erfolgreiches Geschäftsjahr fort und erzielte im Neun-Monatszeitraum
erfreuliche operative Ergebnisse. Sowohl das überzeugende
Gesamtumsatzwachstum wie auch der gestiegene Umsatzbeitrag des
margenstärkeren Segments Clean Energy führten zu einem Anstieg des
Konzernbruttoergebnisses um 36,7 % auf TEUR 23.368 (9M/2021: TEUR 17.090).
Der Margenrückgang des Segments Clean Power Management konnte dadurch
kompensiert werden. Die daraus resultierende Bruttoergebnismarge des
Konzerns (Bruttoergebnis in Prozent der Umsatzerlöse) lag im
Berichtszeitraum mit 36,6 % (9M/2021: 36,8 %) nahezu auf Vorjahresniveau.

Für die beiden Segmente stellt sich das Bruttoergebnis vom Umsatz im
Vergleich zum Vorjahreszeitraum wie folgt dar:

Bruttoergebnis nach Segmenten 9M/2022 9M/2021
(in TEUR)
Clean Energy 18.505 12.820
Clean Power Management 4.863 4.270
Gesamt 23.368 17.090
Das um Sondereffekte bereinigte EBITDA stieg im Neun-Monatszeitraum um 27,2
% auf TEUR 7.366 (9M/2021: TEUR 5.789). Die bereinigte EBITDA-Marge
verzeichnete einen leichten Rückgang um 0,9 Prozentpunkte auf 11,5 %
(9M/2021: 12,5 %). Das um Sondereffekte bereinigte EBIT erhöhte sich mit
TEUR 3.737 (9M/2021: TEUR 2.692) gegenüber dem Vorjahr deutlich. Daraus
resultiert eine bereinigte EBIT-Marge von 5,9 % (9M/2021: 5,8 %). Das
Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) des Konzerns
erhöhte sich im Neun-Monatszeitraum signifikant auf TEUR 9.754 (9M/2021:
TEUR -636). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) des Konzerns
verbesserte sich auf TEUR 6.126 (9M/2021: TEUR -3.733). Für den
Neun-Monatszeitraum ergibt sich ein Konzernperiodengewinn von TEUR 5.254
gegenüber einem Konzernperiodenverlust von TEUR 4.367 in der
Vorjahresperiode. Entsprechend belief sich das Ergebnis je Aktie gemäß IFRS
(unverwässert) auf EUR 0,35 (9M/2021: EUR -0,30).

Die Auftragseingänge erhöhten sich im Berichtszeitraum auf TEUR 88.290
(9M/2021: TEUR 59.940) und ergaben einen Auftragsbestand zum 30. September
2022 von TEUR 55.398 (31. Dezember 2021: TEUR 30.551). Insgesamt
beschleunigt sich durch die geopolitischen Verwerfungen der Bedarf an
Alternativtechnologien bei der konventionellen Stromerzeugung auf fossiler
Basis, wodurch SFC auch im aktuellen vierten Quartal anhaltend hohe
Auftragseingänge verzeichnet.

Solide Bilanz

Das Eigenkapital erhöhte sich im Berichtszeitraum im Wesentlichen durch die
im dritten Quartal 2022 durchgeführte Kapitalerhöhung um TEUR 57.503 und
belief sich zum 30. September 2022 auf TEUR 107.522 (31. Dezember 2021: TEUR
50.019). Die Nettofinanzposition (frei verfügbare Zahlungsmittel und
Zahlungsmitteläquivalente abzüglich Verbindlichkeiten gegenüber
Kreditinstituten) erhöhte sich demzufolge zum 30. September 2022 auf TEUR
60.368 (31. Dezember 2021: TEUR 21.888). Zum 30. September 2022 beschäftigte
der SFC Energy-Konzern 331 festangestellte Mitarbeiter (31. Dezember 2021:
288).

Ausblick 2022 am oberen Ende der Prognosespanne konkretisiert

Trotz der aktuellen makroökonomischen Herausforderungen sieht SFC Energy
eine anhaltend hohe Nachfrage nach Brennstoffzellenlösungen, ein weiteres
Wachstum der Segmente und eine weiterhin positive Geschäftsentwicklung.

Umsatzerlöse

Auf Basis der erfolgreichen operativen Entwicklung der ersten neun Monate
2022, die von einem starken Umsatzwachstum im Segment Clean Energy und
anhaltend hohen Auftragsvolumina in beiden Segmenten geprägt war, sowie in
Erwartung einer weiterhin dynamischen Geschäftsentwicklung bis zum Ende des
Geschäftsjahres konkretisiert der Vorstand seine Prognose für den
SFC-Konzern und rechnet im Geschäftsjahr 2022 mit einem organischen
Umsatzwachstum am oberen Ende der bisherigen Prognosespanne von EUR 81,0
Mio. bis EUR 83,0 Mio. (bisher: EUR 75,0 Mio. bis EUR 83,0 Mio.).

EBITDA bereinigt

Die Prognose für das EBITDA bereinigt konkretisiert der Vorstand, getragen
von der positiven Nachfrageentwicklung, dem verbesserten Produktmix und von
für das Geschäft von SFC positiven Wechselkursentwicklungen, im oberen
Bereich der Prognosespanne und erwartet nun eine Spanne zwischen EUR 7,5
Mio. und EUR 8,5 Mio. (bisher: EUR 6,0 Mio. bis EUR 9,1 Mio.).

EBIT bereinigt

Entsprechend der positiven Ergebnisentwicklung in den ersten neun Monaten
des laufenden Geschäftsjahres sowie den oben beschriebenen Erwartungen hebt
der Vorstand die Prognose für das EBIT bereinigt auf eine Bandbreite von EUR
2,6 Mio. bis EUR 3,6 Mio. an (bisher: EUR 1,6 Mio. bis EUR 2,9 Mio.).

Diese konkretisierte Prognose basiert auf der Annahme, dass es bis zum
Jahresende nicht zu erheblichen Produktionsunterbrechungen kommt und
Lieferketten weitgehend intakt bleiben. Aufgrund der vorstehend
zusammengefassten wirtschaftlichen und geopolitischen Unwägbarkeiten
unterliegen die Prognosen (auch der vorstehenden Schlüsselindikatoren) einer
erhöhten Unsicherheit. SFC beobachtet die weiteren Entwicklungen sehr genau
und passt ihre Erwartungen, falls notwendig, entsprechend an.

Kennzahlen 9M 2022/9M 2021

In TEUR 01.01.-30.09.2022 01.01.-30.09.2021
Umsatz 63.776 46.476
Bruttoergebnis vom Umsatz 23.368 17.090
Bruttomarge 36,6 % 36,8 %
EBITDA 9.754 -636
EBITDA-Marge 15,3 % -1,4 %
EBITDA bereinigt 7.366 5.789
EBITDA-Marge bereinigt 11,5 % 12,5 %
EBIT 6.126 -3.733
EBIT-Marge 9,6 % -8,0 %
EBIT bereinigt 3.737 2.692
EBIT-Marge bereinigt 5,9 % 5,8 %
Konzernperiodenergebnis 5.254 -4.367
Auftragsbestand a) 55.398 23.345
a) zum 30. September

Detaillierte Finanzinformationen

Die Zwischenmitteilung zum dritten Quartal 2022 der SFC Energy AG steht
unter www.sfc.com als Download zur Verfügung.

Für interessierte Anleger und Pressevertreter wird die SFC Energy AG heute,
am 15. November 2022, um 10.00 Uhr eine Telefonkonferenz in englischer
Sprache abhalten.
Für eine Anmeldung senden Sie bitte eine E-Mail an susan.hoffmeister@sfc.com.

Zur SFC Energy AG

Die SFC Energy AG ist ein führender Anbieter von Wasserstoff- und
Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile
Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit den Geschäftsfeldern Clean Energy und
Clean Power Management ist die SFC Energy AG ein nachhaltig profitabler
Brennstoffzellenproduzent. Seine mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt
das Unternehmen weltweit und verkaufte bislang mehr als 60.000
Brennstoffzellen. Mit Hauptsitz in Brunnthal bei München, Deutschland,
betreibt das Unternehmen Produktionsstandorte in den Niederlanden, Rumänien
und Kanada. Die SFC Energy AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse
(WKN: 756857, ISIN: DE0007568578).

SFC Energy IR Kontakt:
Susan Hoffmeister
Tel. +49 89 125 09 03-33
Email: susan.hoffmeister@sfc.com
Web: sfc.com

SFC Energy Pressekontakt:
Marc Bächle
Tel. +49 89 125 09 03-32
Email: pr@sfc.com
Web: sfc.com

* * *

Diese Mitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, Schätzungen,
Ansichten und Prognosen in Bezug auf die künftige Entwicklung der
Gesellschaft enthalten ("Zukunftsgerichtete Aussagen"). Zukunftsgerichtete
Aussagen sind, unter anderem, an Begriffen wie "davon ausgehen", "planen",
"antizipieren", "erwarten", "beabsichtigen", "werden", oder "sollen" sowie
ihrer Negierung und ähnlichen Varianten oder vergleichbarer Terminologie zu
erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen sämtliche Sachverhalte, die
nicht auf historischen Fakten basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren
auf den gegenwärtigen Meinungen, Prognosen und Annahmen des Vorstands der
SFC Energy AG und beinhalten erhebliche bekannte und unbekannte Risiken
sowie Ungewissheiten, weshalb die tatsächlichen Ergebnisse, Entwicklungen
und Ereignisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen
ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen, Entwicklungen und Ereignissen
abweichen können. Zukunftsgerichtete Aussagen dürfen nicht als Garantien für
zukünftige Entwicklungen und Ergebnisse verstanden werden und sind nicht
notwendigerweise zuverlässige Indikatoren dafür, ob solche Ergebnisse
erzielt werden oder nicht. Alle in dieser Mitteilung enthaltenen
zukunftsgerichteten Aussagen sind nur am Tag dieser Mitteilung gültig. Die
Gesellschaft wird die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen,
zukunftsgerichteten Aussagen oder Schlussfolgerungen unter Berücksichtigung
späterer Ereignisse und Umstände weder aktualisieren, noch korrigieren, um
spätere Ereignisse oder Umstände zu reflektieren oder Ungenauigkeiten, die
sich nach der Veröffentlichung dieser Mitteilung aufgrund neuer
Informationen, künftiger Entwicklungen oder aufgrund sonstiger Umstände
ergeben, und übernehmen hierzu keine entsprechende Verpflichtung. Wir
übernehmen keine Verantwortung in irgendeiner Weise dafür, dass die hierin
enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder Vermutungen eintreten werden.

---------------------------------------------------------------------------

15.11.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate
News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: SFC Energy AG
Eugen-Sänger-Ring 7
85649 Brunnthal-Nord
Deutschland
Telefon: +49 (89) 673 592 - 100
Fax: +49 (89) 673 592 - 169
E-Mail: ir@sfc.com
Internet: www.sfc.com
ISIN: DE0007568578
WKN: 756857
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,
Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1487479

Ende der Mitteilung EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1487479 15.11.2022 CET/CEST

°