GFT Technologies SEEI Kaufen
29.05. 09:59 27,250€ -0,18%
11.05. 07:29

EQS-News: GFT Technologies SE: GFT bleibt auf Wachstumskurs (deutsch)


GFT Technologies SE: GFT bleibt auf Wachstumskurs

^
EQS-News: GFT Technologies SE / Schlagwort(e):
Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis
GFT Technologies SE: GFT bleibt auf Wachstumskurs

11.05.2023 / 07:29 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

GFT bleibt auf Wachstumskurs

Software-Konzern legt bei Umsatz und Ergebnis zweistellig zu

* Umsatz gegenüber 1. Quartal 2022 um 10 Prozent gestiegen

* Ergebnis deutlich verbessert: bereinigtes EBIT +17 Prozent, EBT +12
Prozent

* Diversifikation über Branchen und Kunden fortgesetzt: Sektor
Versicherungen +4 Prozent, Industrie & Sonstige +24 Prozent; Kernmarkt
Banking mit weiterem Wachstum: +10 Prozent

* Prognose für 2023 bestätigt: Umsatz bei 850 Mio. Euro, bereinigtes EBIT
bei 80 Mio. Euro und EBT bei 72 Mio. Euro erwartet

Stuttgart, 11. Mai 2023 - Die GFT Technologies SE (GFT) bleibt auf
Wachstumskurs. Mit einem Umsatzwachstum von 10 Prozent lag der
Softwarekonzern auch im ersten Quartal 2023 über dem Marktdurchschnitt. Das
bereinigte EBIT stieg um 17 Prozent und das EBT um 12 Prozent gegenüber dem
Vorjahr.

GFT bestätigt Prognose für 2023

"Wir wachsen weiterhin stabil und bestätigen unsere Prognose für 2023," so
Marika Lulay, CEO von GFT. "Das wirtschaftliche Umfeld ist zwar weltweit in
den letzten Monaten schwieriger geworden, doch gleichzeitig sehen wir einige
positive Zeichen. Zum Beispiel wachsen wir im größten IT-Markt der Welt, den
USA, deutlich überproportional. Außerdem rechnen wir damit, dass die
Nachfrage im zweiten Halbjahr weiter anzieht."

Der GFT Konzern erzielte im ersten Quartal 2023 einen Umsatz von 190,67 Mio.
Euro. Damit übertraf das Unternehmen den Vorjahreswert von 173,35 Mio. Euro
um 10 Prozent. Die Diversifikationsstrategie setzte GFT erneut erfolgreich
um: Im Sektor Versicherungen konnten die Umsätze um 4 Prozent gesteigert
werden, im Sektor Industrie & Sonstige um 24 Prozent. Im Sektor Banking
lagen die Umsätze um 10 Prozent höher als im Vorjahr.

Insbesondere im größten Softwaremarkt der Welt, den USA, entwickelte sich
das Geschäft sehr dynamisch mit einem Umsatzanstieg von 62 Prozent. Das
Wachstum wurde wesentlich angetrieben von komplexen Modernisierungs- und
Transformationsprojekten in der Finanzbranche.

Zweistelliges Ergebniswachstum

Das Ergebnis konnte gegenüber dem Vorjahresquartal deutlich gesteigert
werden. Gründe waren die strukturell hohe Nachfrage nach
Digitalisierungslösungen besonders bei Versicherungen und Banken. Das EBT
stieg gegenüber dem Vorjahresquartal um 12 Prozent auf 15,04 Mio. Euro an
(Q1 2022: 13,42 Mio. Euro). Das bereinigte EBIT erhöhte sich um 17 Prozent
auf 16,28 Mio. Euro (Q1 2022: 13,91 Mio. Euro).

Zum 31. März 2023 beschäftigte der Konzern insgesamt 8.792
Vollzeitmitarbeitende (FTE). Das entspricht einem Anstieg von 8 Prozent
gegenüber 8.120 Mitarbeiter*innen zum Ende des Vorjahresquartals.

Finanzielle Stabilität und Flexibilität bleiben auf hohem Niveau

Der operative Cashflow sank gegenüber dem Vorjahresquartal auf -3,04 Mio.
Euro (Q1 2022: 3,62 Mio. Euro), im Wesentlichen beeinflusst durch einen
positiven Sondereffekt im Vorjahr. Die Nettoliquidität blieb stabil bei
29,65 Mio. Euro (31. Dezember 2022: 35,70 Mio. Euro). Infolge des
gestiegenen Konzernergebnisses stieg die Eigenkapitalquote um einen
Prozentpunkt auf 41 Prozent (31. Dezember 2022: 40 Prozent).

GFT erwartet für 2023 solides Umsatz- und Ergebniswachstum

GFT profitiert weiterhin von den anhaltenden Digitalisierungstrends in
seinen Märkten. Der Konzern verfügt über ausgeprägte Kompetenzen zur
Gestaltung der digitalen Transformation. Diese ermöglichen es dem
Unternehmen, Marktchancen zu nutzen. Das Unternehmen rechnet deshalb damit,
2023 in allen Segmenten zu wachsen und sowohl den Konzernumsatz als auch das
Ergebnis weiter zu erhöhen.

Der Konzernumsatz soll gegenüber 2022 um 16 Prozent wachsen und rund 850
Mio. Euro erreichen (2022: 730 Mio. Euro). Beim Ergebnis vor Steuern (EBT)
erwartet GFT rund 72 Mio. Euro (2022: 66 Mio. Euro). Das sind 9 Prozent mehr
als im Vorjahr. Für das bereinigte EBIT prognostiziert der Konzern ein
Wachstum auf rund 80 Mio. Euro (2022: 67 Mio. Euro), 19 Prozent mehr als
2022. Die Prognose berücksichtigt den Zukauf der targens GmbH zeitanteilig
ab dem 1. April 2023.

Kennzahlen (IFRS)

(Abweichungen aufgrund von Rundungsdifferenzen möglich)

In Mio. Euro Q1 2023 Q1 2022
Umsatz 190,67 173,35 10%
EBITDA 19,89 18,52 7%
Bereinigtes EBIT1) 16,28 13,91 17%
EBIT 14,83 13,45 10%
EBT 15,04 13,42 12%
Konzernergebnis 10,54 9,58 10%
Ergebnis je Aktie in Euro 0,40 0,36 10%
Operativer Cashflow -3,04 3,62 <-100%
Mitarbeiter*innen (FTE, zum 31. März) 8.792 8.120 8%
In Mio. Euro 31.03.2023 31.12.2022
Netto-Liquidität 29,65 35,70 -17%
Eigenkapitalquote (in Prozent) 41% 40% 1
1) Bereinigt um Effekte aus Unternehmenstransaktionen und aktienkursbasierte
Effekte im Zusammenhang mit der Bewertung von variablen
Managementvergütungen.

Weitergehende Informationen zur Definition der alternativen
Leistungskennzahlen finden sich hier auf der GFT Website.

Die Pressemitteilung steht Ihnen auch im GFT Newsroom zum Download zur
Verfügung.

Ihre Kontakte
Presse Investoren
Dr. Markus Müller Andreas Herzog
Group Public Relations Investor Relations
GFT Technologies SE GFT Technologies SE
Schelmenwasenstraße 34 Schelmenwasenstraße 34
70567 Stuttgart 70567 Stuttgart
+49 711 62042-344 +49 711 62042-383
[1]markus.j.mueller@gft.com [1]Andreas.Herzog@gft.com

1. mailto:markus.j.mueller@gft.com 1. mailto:Andreas.Herzog@gft.com
Über GFT - Shaping the future of digital business.

GFT ist ein Pionier in der digitalen Transformation. Das Unternehmen
entwickelt nachhaltige Lösungen auf Basis neuer Technologien, darunter
künstliche Intelligenz und Blockchain/DLT. Zum Leistungsangebot gehören die
Modernisierung von Kernsystemen, die Migration zu offenen Cloud-Plattformen
und die Einführung von energieeffizientem Code.

Stärken von GFT sind fundiertes technisches Know-how, starke Partnerschaften
und umfassende Branchenkenntnisse. Damit gestaltet das Unternehmen gezielt
die digitale Transformation seiner Kunden in der Finanz- und
Versicherungsbranche sowie in der Fertigungsindustrie. Durch den
intelligenten Einsatz von Technologie profitieren GFT Kunden von einem
größeren Mehrwert und einer höheren Produktivität. Die Experten und
Expertinnen von GFT entwickeln und implementieren skalierbare
Software-Anwendungen. Dadurch machen sie den Zugang zu innovativen
Geschäftsmodellen sicher und einfach.

Mit Standorten in mehr als 15 Märkten weltweit garantiert GFT Nähe zu seinen
Kunden. Das Unternehmen vereint außerdem mehr als 35 Jahre Erfahrung und ein
globales Team aus über 10.000 engagierten Talenten. GFT bietet ihnen
Karrieremöglichkeiten in den innovativsten Bereichen der
Softwareentwicklung. Die Aktie der GFT Technologies SE ist im SDAX der
Deutschen Börse gelistet (Ticker: GFT-XE).

www.gft.com/de
www.blog.gft.com/de
www.linkedin.com/company/gft-group/
www.twitter.com/gft_de

---------------------------------------------------------------------------

11.05.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate
News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: GFT Technologies SE
Schelmenwasenstraße 34
70567 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 (0)711/62042-0
Fax: +49 (0)711/62042-301
E-Mail: ir@gft.com
Internet: www.gft.com
ISIN: DE0005800601
WKN: 580060
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1629741

Ende der Mitteilung EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1629741 11.05.2023 CET/CEST

°